LINKS

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung nationaler und internationaler Institutionen und Projekte, welche sich den Themen KUP und Agroforst widmen, sowie Veranstaltungen dieses Themenfeldes.

 

  • VERANSTALTUNGEN

    14. BBE-Fachkongress für Holzenergie (09./10.10.2014, Augsburg)
    Der 14. Internationale BBE-Fachkongress „HolzEnergie 2014“ thematisiert alle Aspekte der Wertschöpfungskette Holzenergie: Politische Rahmenbedingungen, wie die Novellierung des EEG und die Auswirkungen auf die Branche der Holzenergie. Der Kongress ist eingebettet in die internationale Fachmesse für Erneuerbare Energien „RENEXPO 2014“.

    Workshop "Biomass for energy - lessons from the Bioenergy Boom" (24./25.11.2014, Leipzig)
    The aim of this workshop is to discuss the state of the art developments for the understanding of the interactions among bioenergy, environment and society at different levels and areas: from the impacts of bioenergy crops on water bodies, soils and biodiversity, to impacts and challenges in the political, legal and societal fields, as well as to the challenges in the system integration and in the evaluation of potential environmental impacts at a regional scale.
    The workshop will be organised by the Department of Bioenergy of the Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ) in Leipzig, Germany.

    4. Forum Agroforstsysteme (03./04.12.2014, Dornburg/Saale)
    Das Forum Agroforstsysteme ist eine wissenschaftliche Tagung, welche vom Projekt AgroForstEnergie organisiert und veranstaltet wird. Neben der Vorstellung einschlägiger Ergebnisse aus dem Projekt verfolgt diese Veranstaltung das Ziel, als Präsentations- und Diskussionsplattform zu verschiedenen Aspekten der agroforstlichen Landnutzung zu fungieren. Hierzu stellen renommierte Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ihre Ergebnisse und Sichtweisen vor.

  • INSTITUTIONEN

    AG Agroforst Deutschland
    Die Arbeitsgemeinschaft Agroforst Deutschland ist ein Zusammenschluss von aktiven und interessierten Wissenschaftlern, Beratern und Praktikern, die sich mit der Nutzung und Erforschung von modernen und traditionellen Agroforstsystemen und Agroforstwirtschaft in Deutschland beschäftigen. Dabei steht der Austausch über die vielfältige Nutzung von Bäumen in der Agrarlandschaft im Mittelpunkt der Arbeit. Die Arbeitsgemeinschaft hat sich im Dezember 2012 gegründet und ist Mitglied im europäischen Verbund European Agroforestry Federation EURAF.
    http://www.agroforst.org

    EURAF - European Agroforestry Federation
    The European Agroforestry Federation (EURAF) aims at promoting the use of trees on farms as well as any kind of silvopastoralism throughout the different environmental regions of Europe. EURAF has about 250 members from 18 different European countries.
    www.agroforestry.eu

    KUP-Netzwerk
    KUP-Netzwerk ist eine Markt- und Informationsplattform, unterstützt vom Bundeswirtschaftsministerium und der Europäischen Kommission, um Marktpartner und Forschung projektorientiert zu verknüpfen und Investitionen im Bereich der Kurzumtriebsplantagen (KUP) anzuschieben.
    www.kup-netzwerk.info

    Das Energieholz-Portal
    Grundlegende Informationen über Energieholz und Entwicklungen in Deutschland und Europa
    www.energieholz-portal.de

    Beratung für nachhaltige Landnutzung - Burkhard Kayser, Minden
    Grundlegende Informationen zur Agroforstwirtschaft, von den Grundlagen über die Planung und Umsetzung, aktuelle Forschung in Deutschland und Europa bis zur praktischen Beratung für die Anlage von Agroforstsystemen
    www.agroforst.de

    AFTA – Association for Temperate Agroforestry
    AFTA is a private, nonprofit organization based at the University of Missouri Center for Agroforestry at Columbia. Its mission is to promote and facilitate the wider adoption of agroforestry by landowners in temperate regions of North America. With members in the US, Canada and overseas, AFTA pursues its mission through activities such as networking, information exchange, public education, and policy development. Our intended audience includes university researchers, educators and extensionists, private farm and forestry groups, public policy makers, and private landowners.
    www.aftaweb.org

    USDA National Agroforestry Centre
    Das USDA National Agroforestry Center (NAC) ist eines der weltweit größten Forschungs- und Informationszentren zur Agroforstwirtschaft in gemäßigten Breiten. „NAC accelerates the application of agroforestry through a national network of partners. Together, we conduct research, develop technologies and tools, coordinate demonstrations and training, and provide useful information to natural resource professionals.
    NAC offices are located in Lincoln, Nebraska and Blacksburg, Virginia.”
    nac.unl.edu

    World Agroforestry Centre
    The World Agroforestry Centre (ICRAF) is a CGIAR Consortium Research Centre. ICRAF’s headquarters are in Nairobi, Kenya, with five regional offices located in Cameroon, India, Indonesia, Kenya and Peru. The Centre’s vision is a rural transformation in the developing world as smallholder households strategically increase their use of trees in agricultural landscapes to improve their food security, nutrition, income, health, shelter, social cohesion, energy resources and environmental sustainability. The Centre’s mission is to generate science-based knowledge about the diverse roles that trees play in agricultural landscapes, and to use its research to advance policies and practices, and their implementation, that benefit the poor and the environment.
    www.worldagroforestry.org

    Agroforestry Net
    Agroforestry Net, Inc. is a nonprofit organization in the USA dedicated to providing educational resources about agroforestry, trees, and sustainable stewardship of land and water. It's mission is to promote sustainable, diverse, and thriving agroecosystems, communities, and economies through education and research.
    www.agroforestry.net

    Agroforestry Research Trust
    The Agroforestry Research Trust is a non-profit making charity, registered in England, which researches into temperate agroforestry and into all aspects of plant cropping and uses, with a focus on tree, shrub and perennial crops. We produce several publications and a quarterly journal, sell various other relevant books, and also sell plants (particularly fruit and nut trees and bushes) and seeds.
    www.agroforestry.co.uk

    Farm Woodland Forum (former UK Agroforestry Forum)
    The Farm Woodland Forum aims to facilitate the generation and exchange of information that supports best practice in and improves opportunities for farming with trees. We are an informal group of about 220 people with a common interest in farming with trees in all its aspects. Until 2003, we were known as the UK Agroforestry Forum.
    www.agroforestry.ac.uk

    Silvopastoral Agroforestry Toolbox
    This site was created to help farmers, land managers and their advisors assess the potential of silvopastoral agroforestry as an alternative land use and to provide information on how to manage a silvopastoral agroforestry system.
    www.macaulay.ac.uk

  • PROJEKTE

    KUP am Fließgewässer
    Das vom BMEL geförderte Projekt „KUP am Fließgewässer - streifenförmiger Anbau schnellwachsender Bäume entlang eines Fließgewässers zur Vermeidung von Stoffeinträgen“ untersucht die Rahmenbedingungen und die ökosystemaren Wirkungen einer streifenförmigen Kurzumtriebsplantage (KUP) am Gewässerrand. Ziel ist es, insbesondere die höhere Retentionswirkung von KUP im Vergleich zur konventionellen Ackerwirtschaft bzw. Grünlandwirtschaft zu quantifizieren.
    www.kup-fliessgewaesser.de

    ELKE - Entwicklung extensiver Landnutzungskonzepte für die Produktion nachwachsender Rohstoffe als mögliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen
    Das angewandte Forschungsprojekt ELKE beschäftigt sich mit dem Themenkomplex "extensiver Landnutzungsstrategien". Darin werden Fragestellungen des angewandten Naturschutzes, Nachwachsender Rohstoffe sowie des Verlustes landwirtschaftlicher Nutzfläche durch Kompensationsmaßnahmen aufgegriffen, konzeptionell miteinander verbunden und im Rahmen von Praxisprojekten untersucht.
    www.landnutzungsstrategie.de

    BEST-IO-A1
    Im Teilprojekt IO-A1 werden innovative Nutzungskonzepte im Bereich der Energieholzversorgung mittels Kurzumtriebsplantagen und Agroforstsystemen entwickelt und räumlich in der “Thüringer Ackerebene“ und dem “Göttinger Land“ verwirklicht. Durch bodenökologische Untersuchungen auf den ausgewählten Flächen werden den beteiligten Projektpartnern wichtige Daten geliefert, die wiederum zur Beurteilung und Beratung von Pflegemaßnahmen (Aufwuchssicherung, Bewässerung, Düngung) dienen können. Gleichzeitig fungieren die Untersuchungsflächen als Demonstrationsflächen für die Öffentlichkeit und interessierte Stakeholder.
    best-forschung.uni-goettingen.de

    Multifunktion Agroforst
    Innerhalb des DBU-geförderten Projekts "Multifunktionale Bewertung von Agroforstsystemen" werden durch interdisziplinäre Zusammenarbeit von Experten aus den Bereichen des Waldmanagements, der Landwirtschaft und der Landespflege ökonomische und ökologische Aspekte von Agroforstsystemen untersucht.
    Neben der Produktion von Wertholz, Holzbiomasse und landwirtschaftlichen Produkten werden die Auswirkungen der Nutzungen auf den Nährstoffhaushalt, den Erosionsschutz und den Naturschutz untersucht.
    www.agroforst.multifunktion.uni-freiburg.de

    Agroforstforschung am Institut für Waldwachstum
    Produktionssysteme, in welchen Elemente der Landwirtschaft sowie der Forstwirtschaft kombiniert werden (sog. Agroforstsysteme) gelten weltweit als mit die ältesten Landnutzungsformen. In Mitteleuropa geriet diese Art der Landnutzung im Zuge der Modernisierung der Landwirtschaft über die Zeit jedoch in Vergessenheit. Erst jüngst wurden Agroforstsysteme als eine interessante Option der Landnutzung in Deutschland wiederentdeckt.
    www.agroforst-iww.uni-freiburg.de

    ProLoc
    Das Verbundvorhaben ProLoc befasst sich mit der bundesweiten Erfassung der Klon-Standort-Wechselwirkungen von Pappeln und Weiden in Kurzumtriebsflächen.
    www.proloc-energieholz.de

    Agrofornet
    Das Gesamtziel des Forschungsvorhabens AgroForNet besteht im Aufbau von regionalen Wertschöpfungsnetzen zur nachhaltigen und effizienten Erzeugung und Bereitstellung von Dendromasse (= holzartige Biomasse) aus Land- und Forstwirtschaft sowie der offenen Landschaft in den drei Modellregionen „Lausitz“, „Mittelsächsisches Lößhügelland“ und „Südliche Metropolregion Hamburg“.
    www.energieholz-portal.de

    fastwood
    Inhalt des Projektes ist die Züchtung schnellwachsender Baumarten für die Produktion nachwachsender Rohstoffe im Kurzumtrieb.
    www.fastwood.org

    CREFF
    The main objective is the successful implementation of cost-efficient and consumer-oriented SRC-value-chains in regions with unfavourable conditions. The research project covers all process steps of the SRC-value chain and is structured in five work packages.
    www.creff.eu

    ProBiopa
    PRO-BIOPA (‘Nachhaltige PROduktion von BIOmasse mit Kurzumtriebsplantagen der PAppel auf Marginalstandorten’) is part of the BMBF program 'Bioenergie2021' and aims (i) to optimize biomass production with short rotation coppice (plantations) of poplar on marginal sites with limited water and nutrient availability and to implement a comprehensive and integrative evaluation of this form of biomass production with respect to (ii) ecologic and (iii) economic aspects. Furthermore, with regard to environmental sustainability we will amend water and nutrient utilization as well as the emission of reactive trace gases by means of biotechnological approaches.
    probiopa.imk-ifu.kit.edu

    agroforst
    Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojektes agroforst (Förderkennzeichen 0330621) wurden kombinierte agroforstliche Bewirtschaftungskonzepte als Alternative zu den bislang räumlich streng getrennten land- bzw. forstwirtschaftlichen Nutzungen näher untersucht. Der Schwerpunkt der Arbeit lag in verschiedenen Gebieten in Baden-Württemberg. Mecklenburg-Vorpommern war mit seinen unterschiedlichen naturräumlichen und agrarstrukturellen Voraussetzungen die zweite Untersuchungsregion. Das Projekt endete 2008.
    www.agroforst.uni-freiburg.de

    SAFE - Silvoarable Agroforestry For Europe
    Silvoarable agroforestry comprises widely-spaced trees intercropped with arable crops. This project builds on recent findings that indicate that modern silvoarable production systems are very efficient in terms of resource use, and could introduce an innovative agricultural production system that will be both environment-friendly and economically profitable. Growing high quality trees in association with arable crops in European fields may improve the sustainability of farming systems, diversify farmers’ incomes, provide new products to the wood industry, and create novel landscapes of high value. In support of the European Common Agricultural Policy, the SAFE project will provide models and databases for assessing the profitability of silvoarable systems, and will suggest unified European policy guidelines for implementing agroforestry. SAFE ended in 2005.
    www1.montpellier.inra.fr

    agrowood
    Mit diesem Projekt sollte erstmalig in Deutschland eine ganzheitliche und großflächige Lösung des Prozesses "Dendromasse aus Kurzumtriebsplantagen auf landwirtschaftlichen Flächen" von der Standortanalyse über die wissenschaftlich begleitete technologische Umsetzung bis zur Verwertung in der Region entwickelt, demonstriert und hinsichtlich der Folgen bewertet werden. Agrowood endete 2009.
    www.agrowood.de

    Dendrom
    Das vom BMBF geförderte Verbundforschungsvorhaben DENDROM, mit einem Gesamtvolumen von knapp 2 Mio Euro, vereinte 17 Institutionen aus Wissenschaft und Praxis. Ziel war es ganzheitliche Strategien und Handlungskonzepte zur nachhaltigen Bereitstellung von Holz für die indirekte und direkte energetische Nutzung zu erarbeiten. DENDROM endete 2008.
    dendrom.de

    FuE-Vorhaben Agroforstwirtschaft
    Zentrale Aufgaben des Projektes der TU München bestanden darin, Agroforstsystemen in Modellräumen unter Einbeziehung wirtschaftlicher Aspekte zu bewerten, naturschutzfachlichen Anforderungen an und Empfehlungen für Agroforstsysteme in Deutschland zu formulieren, und Empfehlungen zur Anpassung und Weiterentwicklung rechtlicher und fördertechnischer Instrumente abzuleiten, durch welche die Etablierung ökonomisch und naturschutzfachlich viel versprechender Agroforstsysteme gefördert werden kann. Das Projekt endete 2008.
    www.landschaftsentwicklung.wzw.tum.de